• STARTE DEINE ROUTE & ERFASSE DEIN ZIEL

    Ziel erreicht! Hier hast du gleich mehrere Möglichkeiten. Scrolle runter.

    Betriebswirt*in (Teilzeit) an der DAA Wirtschaftsakademie

    Dauer: 3 Jahre

    So läuft es ab: Unterricht: montags und mittwochs von 17:45-20:45 Uhr sowie an zwei Samstagen im Monat von 8:00-14:00 Uhr

    Danach bist du: staatlich geprüfte*r Betriebswirt*in

    Schwerpunkte: BWL, Zusatzqualifikationen in Englisch, SAP, Microsoft Office und der Ausbildereignungsschein sind möglich

    Hier geht’s weiter:

    DAA Wirtschaftsakademie

    Voraussetzungen:
    abgeschlossene Berufsausbildung (alternativ: 5 Jahre Berufserfahrung) sowie Fachoberschulreife (FOR)

    Hinweis:
    Das Studium an der privaten DAA Wirtschaftsakademie ist kostenpflichtig. Es gibt aber verschiedene Fördermöglichkeiten.

    Betriebswirt*in (Vollzeit) an der DAA Wirtschaftsakademie

    Dauer: 2 Jahre

    So läuft es ab: montags bis freitags Unterricht von 08.15 Uhr – 13.15 Uhr

    Danach bist du: staatlich geprüfte*r Betriebswirt*in

    Schwerpunkte: BWL, Zusatzqualifikationen in Englisch, SAP, Microsoft Office und der Ausbildereignungsschein sind möglich

    Hier geht’s weiter:

    DAA Wirtschaftsakademie

    Voraussetzungen:
    abgeschlossene Berufsausbildung (alternativ: 5 Jahre Berufserfahrung) sowie Fachoberschulreife (FOR)

    Hinweis:
    Das Studium an der privaten DAA Wirtschaftsakademie ist kostenpflichtig. Mit dem Aufstieg-BAföG ist unter bestimmten Voraussetzungen eine Förderung von bis zu 100 % möglich.

    Fachoberschule Wirtschaft & Verwaltung am Willy-Brandt-Berufskolleg

    Dauer: 2 Jahre

    So läuft es ab: 5 Tage/Woche Schule im ersten Halbjahr, 2 Tage/Woche Schule und 3 Tage/Woche Praktikum im zweiten Halbjahr

    Danach hast du: FHR + berufliche Kenntnisse

    Schwerpunkte: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Informationswirtschaft sowie das Differenzierungsangebot (voraussichtlich): Spanisch, Französisch, Unterrichtsfach "Glück", Existenzgründung, Tourismus. Weiterhin haben die Schülerinnen und Schüler des Willy-Brandt-Berufskollegs natürlich auch Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Zusätzlich entwickeln unsere Schülerinnen und Schülern über das Fach Berufsorientierung Kompetenzen für eine sinnvolle berufliche Perspektive.

    Höhere Handelsschule | Wirtschaft & Verwaltung Höhere Berufsfachschule am Willy-Brandt-Berufskolleg

    Dauer: 2 Jahre

    So läuft es ab: 5 Tage/Woche Schule

    Danach hast du: FHR (schulischer Teil) + berufliche Kenntnisse

    Schwerpunkte: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Informationswirtschaft sowie das Differenzierungsangebot (voraussichtlich): Spanisch, Französisch, Unterrichtsfach "Glück", Existenzgründung, Tourismus. Weiterhin haben die Schülerinnen und Schüler des Willy-Brandt-Berufskollegs natürlich auch Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Zusätzlich entwickeln unsere Schülerinnen und Schülern, über das Fach Berufsorientierung, Kompetenzen für eine sinnvolle berufliche Perspektive. Gut zu wissen: Die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule absolvieren in der Unterstufe ein dreiwöchiges Betriebspraktikum.

    Hier geht’s weiter:

    Wirtschaftsfachschule am Kaufmännischen Berufskolleg Duisburg-Mitte

    Dauer: 6 Semester

    So läuft es ab: Beim dualen Studium (berufsbegleitend): Einstieg frühestens nach dem 1. Ausbildungsjahr, Unterricht an 3 Abenden/Woche. Beim Studium nach der Ausbildung: Einstieg sofort möglich, Unterricht an 3 Abenden/Woche

    Danach hast du: Bachelor Professional in Wirtschaft

    Danach bist du: Staatlich geprüfte*r Betriebswirt*in

    Schwerpunkte: Das Studium ist berufsbegleitend (in Teilzeitform) und gebührenfrei. Der Abschluss wird gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen der Niveaustufe 6 (Bachelor) zugeordnet. Fächer beim Schwerpunkt Absatzwirtschaft: Absatzwirtschaft (Schwerpunktfach), Finanzwirtschaft (Zusatzfach), Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik/Statistik, Deutsch/Kommunikation, Wirtschaftsenglisch, VWL, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Personal- und Ausbildungswesen Fächer beim Schwerpunkt Rechnungswesen: Rechnungswesen (Schwerpunktfach), Steuerlehre (Zusatzfach), Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik/Statistik, Deutsch/Kommunikation, Wirtschaftsenglisch, VWL, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Personal- und Ausbildungswesen

    Hier geht’s weiter: